Mannschaftsfoto 2002Mannschaftsfoto aus dem Jahr 2002 

Auf diesen Seiten erfahren Sie alles über die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Feuersbrunn. 
Der aktuelle Mannschafsstand sieht wie folgt aus:

10     Mitglieder der Feuerwehrjugend (10-16 Jahre)
52   aktive Feuerwehrmitglieder (15-65 Jahre)
8   Mitglieder im Reservestand (ab 65 Jahre)
70   Gesamtmannschaftsstand
    (sowie 9 Ehrenmitglieder)

 

 

Ab dem 10. Lebensjahr kann man zur Feuerwehrjugend beitreten. Mitglieder der Feuerwehrjugend werden nicht zu Einsätzen herangezogen.

Aktiven Feuerwehrdienst kann man ab dem 15. Geburtstag bis längstens zum 65. Geburtstag leisten. Die aktiven Feuerwehrmitglieder bereiten sich in Übungen und Schulungen auf Einsätze vor und leisten den Einsatzdienst. Da es sich um den größten Teil der Mannschaft handelt, sind die aktiven Feuerwehrmitglieder zur besseren Organisation in Züge und Gruppen eingeteilt.

Als Reservisten werden jene Mitglieder bezeichnet, welche jahrelang verdient aktiven Feuerwehrdienst geleistet haben und nicht mehr zu Einsätzen herangezogen werden. Auf eigenen Wunsch und die Einsatztauglichkeit vorausgesetzt kann weiterhin zu Einsätzen ausgerückt werden. Mit dem 65. Lebensjahr wird man automatisch vom aktiven Dienst in die Reserve überstellt. Aus gesundheitlichen Gründen kann man aber schon früher in den Reservestand überstellt werden.

Das Kommando einer Freiwilligen Feuerwehr besteht aus dem Feuerwehrkommandanten, seinem Stellvertreter und dem Leiter des Verwaltungsdienstes. Sie führen die Feuerwehr. Der Feuerwehrkommandant und der Feuerwehrkommandantstellvertreter werden von der Mitgliederversammlung gewählt. Der Leiter des Verwaltungsdienstes wird durch den Feuerwehrkommandanten bestellt

Chargen haben spezielle Aufgaben vom Feuerwehrkommandanten übertragen bekommen. Um diese Aufgaben wahrnehmen zu können, müssen sie verschiedene Lehrgänge besuchen. Sie sind quasi das erweiterte Führungsteam der Feuerwehr.

Chargen für den Fachdienst in der Feuerwehr sind Mitglieder, welche auf ein bestimmtes Sachgebiet spezialisiert sind und dieses betreuen, d.h. die anderen Mitglieder darin schulen sowie bestimmte Tätigkeiten auf ihrem Sachgebiet ausüben. Um diese Aufgaben wahrnehmen zu können, müssen sie verschiedene Lehrgänge besuchen. Sie sind quasi das erweiterte Führungsteam der Feuerwehr.

Im Einsatzfall ist der Feuerwehrkommandant der Einsatzleiter. Bei dessen Verhinderung wird er durch den Feuerwehrkommandant-Stellvertreter vertreten. Die weitere Vertretung wird in der Einsatzleiterliste festgelegt.

Ehrenmitglieder sind Personen, die sich um das Feuerwehrwesen besonders verdient gemacht haben. Die Ehrenmitgliedschaft kann nur durch Beschlussfassung der Mitgliederversammlung verliehen werden.