Previous Next

Von 11. bis 12. Mai 2018 reisten 18 Feuerwehrleute aus Niederösterreich nach Breithülen (nahe Ulm in Deutschland) um dort bei der Fa. ERHATEC in einer sogenannten „Rauchdurchzündungsanlage“ (RDA) zu trainieren. In einem solchen Simulator werden mit echtem Feuer Situationen nachgestellt, die bei Bränden sehr gefährlich für die Feuerwehr werden können. Ziel des Trainings ist, diese Situationen erkennen und abwehren zu können. Mit dabei war auch unser Feuerwehrkommandant-Stellvertreter BI Ing. Markus Hofmann. Er ist das erste Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Feuersbrunn, welches diese höchste Stufe der Atemschutzausbildung absolvierte.

Previous Next

Am 1. Mai 2018 kam es am Abend zu einem Flurbrand in Thürnthal. Ein Holzlagerplatz war in Brand geraten. Dazu wurde die örtlich zuständige Feuerwehr Fels am Wagram alarmiert, welche aufgrund der Ausdehnung des Brandes sofort die Alarmstufe erhöhte und dadurch wurden die Feuerwehren Gösing und Stettenhof nachalarmiert.